Mehr Meer

Heute waren wir ausgiebigst am Holkham Beach, der schönste Strand, den ich in meinem Leben gesehen habe.

Kalt war’s, gestürmt hat’s.

Aber das Wasser war da!

Der Sand dort ist so herrlich fein.

Und all diese Stilleben, von keiner Menschenhand arrangiert.

Schönheit, naturgemacht, vom Winde verweht.

Morgen geht’s nach London…

3 thoughts on “Mehr Meer

  1. Meine Zeit – der Himmel ist ja unglaublich! Dank’ Dir für die tollen Bilder!

    Liebe Grüße

    Birgit

  2. Viel Spaß in London. Mir war es in der Vorweihnachtszeit schon viel zu voll, wie ist das dann erst dort wenn „Sale“ ist? Aber Du hast ja noch einige Tage um wieder auszuspannen.

    Erhole Dich gut und einen guten Start ins nächste Jahr wünsche ich Dir!

    Viele Grüße,

    Katja

  3. Grüße an den Strand! Ich kann es so gut nachempfinden, das Gefühl von Freiheit und Losgelöstsein. Der weite Himmel, das endlose Meer vor Augen … (Ich bin im Sommer immer auf Amrum.)
    Und das sind wirklich fantastische Bilder. Was genau ist das bloß auf dem zweiten von unten, das aussieht wie eine krokodilhäutige Vogelkralle?? Das würde mich wirklich interessieren!
    Außerdem auch genial: die Farbstellung auf dem zweiten Bild von oben vom *letzten* Blogeintrag. Diese reingewaschenen Farben, vor allem das Ochsenblutrot und das Sonnengelb, dazu das Silber der Muschel. Sollte es mir je gelingen, einen entsprechenden Faden zu spinnen, sag ich Bescheid!
    Viele Grüße und tiefes Durchatmen wünscht
    der Wollmops