Gegenprogramm

Ich kann keine Nadelspiele mehr sehen, der letzte Weihnachtssocken wird wohl heute Abend endlich fertig und wird dann morgen verschickt. Morgen werde ich auch mal über die letzten Socken berichten, wenn ich auch von den meisten verschenkten keine Bilder gemacht habe, weil sie auf den letzten Drücker fertig wurden…

Weihnachten und die Zeit davor war leider nicht so besinnlich, im Moment habe ich von diesem Jahr ziemlich die Schnauze voll, aber es ist ja bald geschafft. Unter anderem mußten wir ein paar Tage vor Weihnachten für meinen Opa nach einem erneuten Sturz und Krankenhausaufenthalt kurzfristig einen Heimplatz finden, was glücklicherweise reibungslos geklappt hat und er fühlt sich dort nach der ersten Woche auch wohl. Und von all dem anderen Kladderadatsch schweige ich.

Gestern setzte ich mich dann in aller Ruhe an meine Nähmaschine und habe ziemlich mindless ziemlich geradeaus genäht, war ungemein entspannend!

So um die 25 Säckle sind’s geworden, quasi heute schon vorsorgen für’s nächste Weihnachten  :p

Für’s erste habe ich zwei davon mit Lavendel gefüllt, die will ich morgen gen Norden losschicken für jemanden, die mir eine riesige Freude bereitet hat, einfach so, was einfach schön war und gut getan hat!

Und hinten links sieht man das ultimative Geschenk des Liebsten rausblitzen: eine Schischi-Thermoskanne von Greengate, zum Kreischen schön!

2 thoughts on “Gegenprogramm

  1. Oje, ich habe es auch mit 2010 satt, um ganz ehrlich zu sein. Es hört sich so an, als ob dein Opa auch zustimmt. Ich hoffe ihm geht’s bald besser, und allen anderen auch!

    (Die Säckchen sind supersüß!)

  2. Achja und auch ein bisschen *seufz*, ich kann dir nur zustimmen. Insgesamt gesehen, war das Jahr 2010 für mich ein recht krankenlastiges Jahr. Schauen wir nach vorne!

    Den Säckchen sieht man aber kein bisschen das ‘mindless’ nähen an. Die sind herzallerliebst geworden und genau das richtige Gegenprogramm zu dem farblosen Weiß da draußen. Ich freue mich schon auf die ersten Nazissen, Tulpen und Primeln in den Blumentöpfen. Das zarte Grün, das Gelb, Rot und Pink…

    Liebe Grüße
    Sabine